Schnitger Film

Jörg Schnitger Drehbuchautor, Regisseur, Produzent

PROJEKT

ÜBERALL UND NIRGENDS

2014 / Drama und Liebesfilm

In meiner Kölner-Zeit habe ich die türkische Filmemacherin Besime Atasever kennengelernt.

Schon damals engagierte sie sich leidenschaftlich für das Volk der Roma in ihrer Stadt.
Besime ist es gewesen, die mich mit dieser fremden Welt zum ersten Mal in Berührung brachte.
Als ich gesehen habe, unter welchen Umständen die Roma in Wohncontainern ihr Dasein fristen müssen, hat mich das tief berührt und nicht mehr los gelassen. Dass so etwas Mitten in Deutschland überhaupt möglich ist.

Besime und ich beschlossen, über dieses Thema einen aufrüttelnden Film zu machen. Nach gemeinsamer Arbeit und intensiver Recherche ist das Kurz-Treatment im Juli 2014 fertig geworden. Jetzt beginnt die Finanzierungphase des Drehbuchs.


Kurzinhalt:

„Überall und nirgends“ ist eine dramatische Liebesgeschichte und erzählt auch von der Wandlung einer jungen deutschen Frau, die auf der Suche nach ihrem Platz im Leben ist.

Nina (21) führt ein sorgenfreies Leben. Ohne Geldsorgen wohnt sie in einer schönen Wohnung, die ihrem Vater gehört und feiert Partys mit ihren Freundinnen, anstatt Jura zu studieren. Alles ist unbeschwert und leicht.

Doch dann kommt die junge Studentin unfreiwillig mit der fremden Welt der Roma in Berührung und verliebt sich Hals über Kopf in einen jungen Roma-Mann.

Damit endet ihr wohlbehütetes Leben schlagartig, und Nina muss erwachsen werden.




INFO:

PREMIERE:

32. Internationales Dokumentarfilmfest München
DAS BAND IST NICHT GERISSEN
Ein Dokumentarfilm über meinen Vater
Mehr Infos zu diesem Film

Ein Kurzfilm
erobert die Welt!

Prädikat:
besonders wertvoll
OMUL
In Zusammenarbeit mit Triarte International präsentieren wir stolz den neuen Film von Brigitte Drodtloff.
Mehr Infos zu OMUL



Aktuelle Projekte:


Zwei alte Männer und ein junges Mädchen fahren in den "Wilden Osten".
In Zusammenarbeit mit Besime Atasever. Deutsche Studentin verliebt sich in einen jungen Roma.